Programmieren für Ingenieure

Kursübersicht

In diesem Video möchte ich dir eine Übersicht über den Aufbau und den Inhalt des Kurses geben.

Wenn du lernen möchtest deine eigenen Programme zu entwickeln, dann würde ich mich sehr darüber freuen wenn ich dir mit diesem Kurs dabei helfen darf.

Der gesamte Kurs ist in zwei Abschnitte unterteilt.

  1. Im ersten wirst du die wichtigsten Grundlagen vom Programmieren lernen.
    Bei diesem Wissen handelt es sich um die Grundlagen, auf die du immer wieder zurückgreifen wirst, wenn du deine Programme entwickelst.
    Wenn du möchtest kannst du es dir so vorstellen wie Lego Bausteine, aus denen du später ein großes Projekt zusammenbaust.
    Deshalb ist es wichtig, dass du zuerst ein solides Verständnis dafür entwickelst.
    In diesem Fall wirst du alles mit Hilfe von Python lernen.
    Genau die gleichen Grundlagen wirst du aber auch in fast jeder anderen Programmiersprache – dann nur mit etwas anderer Syntax – wiederfinden.
  2. Im zweiten Abschnitt wirst du lernen wie du dein neues Wissens in der Praxis anwenden kannst um Programme zu entwickeln und einzusetzen.

Das Lernen der Grundlagen ist wie immer nur der erste Schritt ist.
Der eigentlich wertschaffende und interessante Teil ist dann das Anwenden dieses Wissens in deinen Programmen.
Sonst wäre es vergleichbar damit deine Baustein Sammlung immer weiter auszubauen und aufzupolieren, aber die Steine einfach nur anzuhäufen – bestimmt auch irgendwie nett, aber eben nicht zielführend.
Deshalb wirst du in diesem Abschnitt Schritt für Schritt lernen wie du dein neues Wissens in der Praxis anwenden kannst um Programme zu entwickeln und einzusetzen

Der Grundlagen Abschnitt beginnt damit, dass du lernst wie du Python auf deinem Rechner herunterladen und installieren kannst.
Du wirst dein erstes kleines Programm schreiben und dich mit der Entwicklungsumgebung Visual Studio Code vertraut machen.
Anschließend lernst du kurz einige gute Quellen kenn die du neben und vor allem auch nach dem Kurs nutzen kannst wenn du Informationen suchst.

Im nächsten Grundlagen Teil wirst du lernen was Variablen sind und wie du sie in Python nutzen kannst.
Außerdem wirst du die Variablen Datentypen string für Texte, integer und float für Zahlen sowie boolean für Wahrheitswerte genauer kennen lernen.

Im Anschluss daran wirst du lernen wie du Teile von deinem Code entweder mit Hilfe von if Abfragen nur unter bestimmten Bedingungen oder mit while und for Schleifen mehrmals ausführen lassen kannst.

Im zweiten Variablen Grundlagen Teil wirst du lernen wie du die Variablen Datentypen list als Sammlung von Elementen, Dictionary als Liste bestehend aus Schlüsseln und dazugehörigen Werten und None als Verweis auf nichts nutzen kannst.
Außerdem wirst du lernen welche Möglichkeiten du hast Variablen verschiedener Datentypen ineinander umzuwandeln.

Anschließend wirst du lernen wie du mit Hilfe von Funktionen einen Teil deines Codes an mehreren verschiedenen Stellen deines Programmes nutzen kannst, ohne immer wieder den gleichen Code wiederholen zu müssen.

In der Lektion zu Modulen zeige ich dir wie du die enorm viel Zeit und Arbeit sparen kannst, indem du Code nutzt der bereits von anderen Programmierern geschrieben, optimiert und getestet wurde.

Zuletzt möchte ich dir in der Debugging Lektion einige Möglichkeiten zeigen die du nutzen kannst um die Funktionalität deiner Programme testen sowie Fehler zu finden und zu beheben indem du dir die Ausführung deiner Programme Zeile für Zeile anschaust.

Im zweiten Abschnitt geht es schließlich darum zu lernen wie du dein neues Wissen praktisch anwenden kannst.
Um die wichtigsten Grundlagen zu festigen kannst du dich dafür zuerst an drei kleine Übungen testen.

In der Lektion zum Entwicklungsprozess lernst du einen Leitfaden kennen dem du folgen kannst wenn du eigene Programme entwickelst.

Anschließend durchlaufen wir beispielhaft die ersten Schritte des Entwicklungsprozess und erstellen dabei einen Prototypen von einem Programm zur Prozessdaten Auswertung.

Im Praxis Vorbereitung und Optimierung Teil werden wir die letzten Schritte des Entwicklungsprozess beispielhaft durchlaufen und du wirst lernen wie du Einstellungen deiner Programme ändern kannst ohne dafür den Quellcode ändern zu müssen, wie du das logging Modul zur Erstellung von Protokollen nutzen kannst und wie du mit kritischen Fehlern umgehen kannst.

Du wirst eine Reihe typischer Fehler kennenlernen damit du sie schon einmal gesehen hast und hoffentlich vermeiden kannst, oder sie wenigstens schneller findest und lösen kannst wenn sie dir doch passieren.

In der Lektion zur Code Optimierung wirst du vier Techniken kennenlernen, die du beachten und einfach umsetzen kannst, um die Ausführungsgeschwindigkeit deines Codes erheblich zu verbessern.

Am Ende wirst du natürlich auch noch einige Möglichkeiten kennen lernen die du nutzen kannst um deinen Code auszuführen.
Konkret wirst du dabei lernen wie du deinen Code in einer IDE, als .py Datei, über die Eingabeaufforderung und mit Hilfe einer .bat Datei ausführen kannst.
Du wirst lernen wie du deine Python Programme in eine Windows Anwendung konvertieren kannst und wie du ihre Ausführung Zeit- oder Ereignis-abhängig planen kannst.
Außerdem wirst du lernen wie du einen Raspberry Pi ohne Monitor, Maus und Tastatur einrichten und deine Programme darauf energiesparend rund um die Uhr ausführen kannst.

Das gesamte Kurs Material wie eine Textbasierte Version der Lektionen, die Code Beispiele aus den Videos und eine Zusammenfassung der wichtigsten Inhalte findest du immer auf den Seiten der einzelnen Lektionen.

Ich hoffe du hast jetzt sowohl ein gutes Verständnis für den Aufbau als auch einen Überblick über den Inhalt des Kurses.

Wenn du bereit bist dich mit mir zusammen in die Umsetzung und Details zu stürzen, dann freue ich mich schon sehr darauf dich gleich in der ersten Lektion wiederzusehen =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.